zahlreiche historische Uhren, aus der Zeit Anfang 18. bis Anfang 20. Jahrhundert, fachgerecht restauriert von e.Univ.Prof.Dr. Ferdinand Stangler
RAHMENUHR, ca.1830 Spielwerk mit 2 Melodien, Wien
Detailansicht
Uhrensammlung
RATHAUSUHR MÖDLING 1892–1982
EMPIRE-UHR 1835 Betont schlichtes Holzgehäuse mit schwarzen, kannelierten Holzsäulen. Federbetriebenes Ankerwerk mit Pendel. Wiener 4/4 Schlag auf Tonfedern. Gehdauer 1 Tag
TISCHKASTENUHR ca.1700 Ungewöhnlich schönes Holzgehäuse mit Perlmutterintarsien und Putten als Verzierung. Getriebenes Spindeluhrwerk mit Monddatum und Feder. Mondphasenanzeige, Datumsanzeige.
BILDERUHR Biedermeier    1830–1840,    Messinguhrwerk    (Meister unbekannt)     mit     Spindelgang     und     Federantrieb. Gehdauer    30    Stunden,    Wiener    4/4-Schlag    auf    2 Tonfedern.   Vergoldeter   Holzrahmen   mit   aufgelegten Zinnerverzierungen. Ölgemälde auf Eisenblech. Graf   Rudolf   von   Hasburg   auf   der   Jagd,   bietet   einem Priester,   der   auf   dem   Weg   zu   einem   Sterbenden   die zerstörte   Brücke   nicht   passieren   kann,   sein   Pferd   an. Die Uhrzeit ist auf der Turmuhr ablesbar
BIEDERMEIER-SÄULENUHR ca. 1830, Ankerpendeluhr mit Schlag. Besonderheit: Kleines Ölgemälde von Mödling mit Neusiedler Tor, Mödlinger Teich, Spitalskirche, Rathaus, St. Othmar, Amphitheater und Pfefferbüchserl
1924–1982 Betreuung der Uhr, Uhrmachermeister Johann und Hans Killermann, Mödling, Elisabethstrasse 7. Gen.-Reparaturen 1936 / 1947 / 1971 / 1995 für Museum: Uhrmachermeister Anton Köck, Firma Killermann